Zur Ausgabe
Artikel 64 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Auflagen an den Verleiher

aus DER SPIEGEL 45/1976

Der Film wird freigegeben zur öffentlichen Vorführung ab 18 (achtzehn) Jahren unter folgenden Auflagen:

1. (2. Rolle) In der Szene mit Madame und Dudu ist zu entfernen a) wenn sie den Rock hebt und der künstliche Penis zu sehen ist und sie sich mit dem künstlichen Penis Dudu in A-tergo-Position nähert, einschließlich des ruckartigen Stoßes, b) ferner sind die Bilder zu entfernen, wo sie wieder ihren Rock hebt, solange der künstliche Penis zu sehen ist.

2. In der Szene mit der letzten Inspektion der Männer, ehe die Damen kommen, Entfernung der Bilder, wo die Männer frontal stehend mit erigiertem Penis zu sehen sind, einschließlich des Vorganges, wo die Chefin inspiziert, bis die Damen kommen, was wieder gezeigt werden darf.

3. In der Szene mit dem überdimensionalen Penis; Entfernung von da ab, wo die Frau die Eichel streichelt und wo dreimal Flüssigkeit herausspritzt.

4. (3. Rolle) In der Szene mit dem Großwesir sind die Bilder von da ab zu entfernen, wo der Mann mit dem erigierten Penis hinter der Säule hervorkommt, solange sein übergroßer Penis zu sehen ist, sowie die Bilder mit dem auftauchenden dicken Mann mit nacktem Oberkörper und einer A-tergo-Betätigung.

Gezeigt werden können erst wieder die Bilder, wo der andere Mann sich umdreht und die beiden in ein Handgemenge geraten (außer wenn am Schluß wieder deutlich sein Penis zu sehen ist).

5. (Ende der 3. Rolle) In dem Komplex, wenn am Kronleuchter eine nackte Frau mit dem Gesäß nach unten hängt, sind die Bilder zu entfernen, wenn bei zwei Männern darunter der Penis sich aufrichtet und nach oben gerichtet zu sehen ist. Verbleiben können die Teileinstellungen, wenn bei dem zweiten Mann der Penis auf den Boden umkippt und dann hochschlägt, so daß der Mann nach hinten fällt.

6. (4. Rolle) In der Szene mit Mona auf dem Stuhl sitzend und ihren Ehemann davor stehend, Entfernung der Bilder mit seinem erigierten Penis und dem anschließenden Vorgang, wenn er an seinem Penis masturbiert.

Wir bitten um Hersendung der entsprechenden Ausschnitte und der geschnittenen Rollen mit einer verbindlichen schriftlichen Erklärung, daß die Schnitte bei allen in der Bundesrepublik Deutschland einschließlich West-Berlin zum Einsatz gelangenden Kopien vorgenommen worden sind.

Zur Ausgabe
Artikel 64 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.