Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Aus einer verdrängten Jugend

Erstaunliche Einblicke in die Jugendbiographie Sigmund Freuds gibt eine Sammlung von Briefen an einen engen Schulfreund, die nun erstmals veröffentlicht wird. Der Publizist Walter Boehlich, 67, Entschlüssler und Herausgeber dieser frühen Freud-Korrespondenz, beschreibt das Überraschende dieses Funds:
aus DER SPIEGEL 37/1989
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel