Zur Ausgabe
Artikel 82 / 98
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Autoren-Erfolg

aus DER SPIEGEL 32/1972

Sein großer Buch-Schwindel flog auf, aber mit seinem Buch über den Schwindel und wie er aufflog, könnte Clifford Irving doch noch das große Geschäft gelingen. Der US-Autor, der dem Verlag McGraw-Hill eine gefälschte »Autobiographie« des Milliardärs Howard Hughes andrehte und nächsten Monat dafür ins Gefängnis muß, hat jetzt seine Version der Affäre fertiggestellt und an den Verlag Grove Press verkauft: »Was wirklich geschah«. Das 384-Seiten-Paperback soll im September mit einer Erstauflage von 750 000 Exemplaren auf den Markt kommen. Grove-Mann Fred Jordan auf die Frage, ob sein Verlag keine Skrupel habe. das Buch eines Autors zu veröffentlichen, der einen anderen Verlag betrogen hat: »Ich halte das für ehrenhafter. als die Memoiren Albert Speers zu veröffentlichen.«

Zur Ausgabe
Artikel 82 / 98
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.