Banksy-Kunstwerk in Nottingham Nur komplett mit Fahrradleiche

Mysteriöse Vorgänge in Nottingham: Ein zu einem Banksy-Bild gehörendes Fahrrad mit fehlendem Hinterrad war über das Wochenende abhandengekommen. Jetzt gibt es Ersatz.
Passantin fotografiert das Banksy-Kunstwerk in Nottingham (mit Ersatzfahrrad)

Passantin fotografiert das Banksy-Kunstwerk in Nottingham (mit Ersatzfahrrad)

Foto: Jacob King / dpa

Wieder einmal Aufregung um ein Werk des Street-Art-Künstlers Banksy. Anlass ist ein schrottreifes Fahrrad, für das sich ohne Bansky wohl eher die Stadtreinigung von Nottingham interessiert hätte. In der mittelenglischen Stadt hatte er auf eine Hauswand das Porträt eines Mädchens gesprüht, das einen Fahrradreifen als Hula-Hoop-Ring benutzt, davor war ein Fahrrad ohne Hinterrad an einen Laternenpfahl gekettet. Dieses Gefährt war am Wochenende verschwunden.

Britische Medien hatten darüber berichtet  und Anwohner zitiert, die sich traurig über den Verlust äußerten. Das Bild war zu einem Anziehungspunkt für Passanten geworden, die es fotografierten oder davor posierten. Nun die Wende: Das Fahrrad ist wieder da. Oder doch zumindest ein anderes Fahrrad ohne Hinterrad, das ein Unbekannter dort platzierte.

Für viele Einheimische ist das Thema emotional besetzt: Mit der Firma Raleigh war dort eine der ältesten Fahrradmanufakturen der Welt zu Hause. Die Fabrik schloss im Jahr 2002, die Marke wurde aufgekauft, produziert wird jetzt in Asien.

kae/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.