Zur Ausgabe
Artikel 60 / 83
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

NEU IN DEUTSCHLAND BARCLAY.

aus DER SPIEGEL 13/1966

Die französische Firma, deren

Produkte von der Hamburger »Metronome« importiert werden, präsentiert von Jean Ferrat, 35, einem politisch links engagierten Pariser Chansonnier (SPIEGEL 6/1966), zwölf neue Titel, darunter den inkriminierten Sang »Potemkine« (BLY 80 291). Léo Ferré, 49, der literarisch bedeutsame Autor-Interpret, besang mit aggressiver Stimme eine Langspielplatte mit sozialkritischen Chansons wie »Paname«, »Nous deux«, Comme à Ostende« (80 133). Hughes Aufray, 33, Frankreichs bekanntester Folk-Singer, legt eine Platte mit selbstübersetzten Versen der Amerikaner Bob Dylan und Pete Seeger vor (BB 106). Zum erstenmal in Deutschland erscheinen die mokanten Lieder des Pariser Neulings Henri Tachan, 27. Für seine Chansons - »Dancing«, »Les mauvais coups« - hat er bereits den »Grand Prix de l'Académie du Disque Francais« bekommen (BLY 80 283).

Zur Ausgabe
Artikel 60 / 83
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.