Lukaschenko-Regime Belarus will sein PEN-Zentrum auflösen

Menschenrechtsgruppen sprechen von einer »totalen Säuberung«: Belarus will mehr als 40 Nichtregierungsorganisationen schließen, darunter ein Journalistenverband und die Schriftstellerorganisation.
Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch: Die Präsidentin des PEN-Zentrums Belarus lebt im Berliner Exil

Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch: Die Präsidentin des PEN-Zentrums Belarus lebt im Berliner Exil

Foto: Misha Friedman / Getty Images
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

ime/dpa/AFP