Zur Ausgabe
Artikel 66 / 97
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Berlin-Geschichte: »Diese Mitläufer«

aus DER SPIEGEL 36/1987

Berliner Jubiläumsjubel allerorten, sogar in der Geschichtswissenschaft, die ein Sammelwerk über die Geschichte der ehemaligen Reichshauptstadt vorlegt. Herausgeber ist Historiker Wolfgang Ribbe, 47. Informativ illustriert, gibt die zweibändige Stadthistorie einen ausgezeichneten Querschnitt bis in das geteilte Berlin der Gegenwart. Ribbe und Christian Engeli monieren in ihrem Beitrag über die NS-Zeit leise die Nachkriegskritik an nicht emigrierten Kunst-Koryphäen wie Gustaf Gründgens, Heinrich George und Wilhelm Furtwängler und beklagen sich laut über die »zweitklassigen Kollegen«, die nach 1933 in die Hauptstadt geströmt seien: »Diese Mitläufer, die um der Karriere willen der NSDAP beitraten - wenn es sein mußte, sogar zweimal -, haben ... auch nach der Niederlage Hitler-Deutschlands weiter entscheidenden Einfluß im Bereich von Kunst und Kultur ausgeübt.« Herbert von Karajan, seit 1955 Chef der Berliner Philharmoniker, kommt in der Berlin-Historie nicht vor. ("Geschichte Berlins. Von der Frühgeschichte bis zur Gegenwart«. Verlag C. H. Beck, München; zwei Bände im Schuber; 1252 Seiten mit 231 Abbildungen; 68 Mark.)

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 66 / 97
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.