Zur Ausgabe
Artikel 78 / 117

»Blue in the Face«

aus DER SPIEGEL 1/1996

Der Film ist ein kräftiger Nachschlag für alle, denen »Smoke« ans Herz gewachsen ist. Denn die »Smoke«-Macher Wayne Wang, Paul Auster und Harvey Keitel entwickelten soviel Spaß bei der Arbeit in ihrem Brooklyner Tabakladen, daß sie sich spontan entschlossen, in zweimal drei Drehtagen einen weiteren Film zu improvisieren: mit Stars wie Lily Tomlin, Michael J. Fox, Roseanne, Madonna, und Jim Jarmusch raucht seine letzte Zigarette - allesamt unterwegs von der Melancholie in die Anarchie.

Zur Ausgabe
Artikel 78 / 117
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.