Danny Tanner aus »Full House« Schauspieler Bob Saget ist tot

Seine Rolle in der populären US-Sitcom »Full House« brachte ihm den Ruf als Amerikas Familienvater ein. Nun wurde der Schauspieler und Comedian Bob Saget tot in einem Hotelzimmer gefunden.
Schauspieler Bob Saget im Jahr 2016

Schauspieler Bob Saget im Jahr 2016

Foto:

Paul Archuleta / FilmMagic / Getty Images

Der amerikanische Schauspieler Bob Saget ist tot. Das teilte die Polizei des Bezirks Orange County im US-Bundesstaat Florida mit. Demnach seien Ermittler am Sonntag in ein Hotel in Orlando gerufen worden. In einem der Zimmer hätten sie einen »nicht ansprechbaren Mann« gefunden. Er wurde demnach als Robert Saget identifiziert und noch vor Ort für tot erklärt, twitterte  das Orange County Sheriff's Office. Die Ermittler hätten keine Anzeichen für einen kriminellen Hintergrund oder »Drogenkonsum« in dem Fall.

Die Todesursache ist bisher nicht bekannt. Saget wurde 65 Jahre alt.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Komiker wurde vor allem durch seine Rolle eines alleinerziehenden Familienvaters in der Sitcom »Full House« bekannt – die Serie lief in den USA acht Jahre lang, von 1987 bis 1995. In Deutschland fing RTL 1992 mit der Ausstrahlung an.

Saget spielte dabei Danny Tanner, der nach dem Unfalltod seiner Frau seinen Schwager Jesse und seinen besten Freund Joey ins Haus holt, um den Familienalltag mit seinen drei Töchtern zu bewältigen. Die beiden Onkel werden mit der Zeit wie Väter für Baby Michelle, Stephanie und D.J., die älteste der drei Schwestern.

Die Sitcom war extrem populär. Im Jahr 2015 wurde bekannt, dass »Full House« zurückkehrt: Die Serie »Fuller House« wurde von 2016 bis 2020 ausgestrahlt. Saget war dabei nur als Nebenfigur zu sehen.

Von 2005 bis 2014 war Saget die Erzählerstimme von Hauptfigur Ted Mosby in der Serie »How I Met Your Mother«. Zuletzt war Saget als Stand-up-Comedian unterwegs. Seine aktuelle US-Tournee  hätte noch bis zum Juni dieses Jahres gehen sollen. Nur wenige Stunden vor seinem Tod war er in Jacksonville, Florida, aufgetreten.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Saget wurde 1956 in Philadelphia geboren. Mit seiner ersten Frau, Sherri Kramer Saget, hatte er drei Kinder. In zweiter Ehe war er mit Kelly Rizzo verheiratet.

Die Reaktionen zum Tod von Bob Saget

Zahlreiche Freunde und Weggefährten bekundeten in den sozialen Netzwerken ihr Beileid. Sagets »Full House«-Kollege John Stamos schrieb bei Twitter , er sei am Boden zerstört. »Ich werde niemals wieder einen Freund wie ihn haben.« Schauspielerin Whoopi Goldberg erinnerte  an ihren »Freund« mit seinem »großen Herzen«. Schauspieler George Takei erklärte , Saget sei »von Millionen Menschen als Amerikas Papa geliebt« worden und eine »regelmäßige Präsenz in unseren Wohnzimmern« gewesen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Einer der Gründer der Serie »How I Met Your Mother«, Craig Thomas, erklärte , er sei unfassbar glücklich, mit Saget zusammengearbeitet zu haben. Er beschrieb ihn als »witzig, gefühlvoll und nett«. Der Comedian Dane Cook schrieb , er sei verwirrt und traurig. »Ich habe ihn geliebt. Ich kann das nicht glauben.«

Der Komiker Tom Green twitterte , er sei extrem traurig. Saget sei »immer urkomisch und nett« gewesen. »Du hast mein Leben und das Leben so vieler anderer Menschen besser gemacht, Bob. Ruhe in Frieden.«

aar/AFP
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.