Zur Ausgabe
Artikel 64 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Brooke Shields Muse mit Stulpen

aus DER SPIEGEL 19/2022
Foto:

Tara Lewis 2022 / Photograph courtesy of Louis K. Meisel Gallery

Die US-Schauspielerin Brooke Shields, 56, hat sich malen lassen und dabei Selbstironie bewiesen. Porträtiert wurden sie und ihre Töchter auf eigenen Wunsch von der New Yorker Künstlerin Tara Lewis, die mit der entsprechenden Serie die Achtzigerjahre gleich mitfeiert. Auf einem Gemälde namens »Brooke« trägt Shields diverse zeittypische Rosatöne. Das gilt für die Stulpen über ihren Waden, für ihre sehr kurzen Shorts und für die gezackten Ohrringe. Passend dazu schimmert die Kaugummiblase vor ihrem Mund in Hubba-Bubba-Pink. Durch die entsprechende Kleidung verwandle sie sich in die Essenz der darzustellenden Figur, sagte die Schauspielerin kürzlich über sich selbst. Auf den Werken von Lewis ist sie die Essenz ihrer selbst und auch die einer Dekade, die für sie wichtig war. 1980 kam »Die Blaue Lagune« in die Kinos, und sie, gerade 15 Jahre alt, wurde weltbekannt. Dass sie im selben Jahrzehnt ein Studium an der Eliteuniversität Princeton absolvierte, ging dagegen eher unter. Shields verriet in einem Interview, sie habe etliche Accessoires und Textilien aus ihrem eigenen Fundus zur Malerin mitgebracht, »und wir haben uns alle selbst frisiert«. Künstlerin Lewis nannte den Weltstar dankbar eine »Supermuse«. Vorgestellt wurden die Gemälde zuerst auf der Instagram-Seite der Künstlerin und vor ein paar Tagen, ganz analog und altmodisch, in einer Galerieschau.

uk
Zur Ausgabe
Artikel 64 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.