Gesundheitliche Probleme Bruce Willis beendet seine Schauspielkarriere

Er wird womöglich nie wieder vor der Kamera stehen: Bruce Willis leidet laut seiner Familie an Aphasie, einer Störung, bei der das Sprachzentrum beeinträchtigt ist. Willis zählt zu den populärsten Schauspielern weltweit.
Bruce Willis im Jahr 2018

Bruce Willis im Jahr 2018

Foto: Rich Fury / Getty Images

Hollywood-Star Bruce Willis beendet nach Angaben seiner Familie aus gesundheitlichen Gründen seine Schauspielkarriere. »Als Familie wollten wir mitteilen, dass unser geliebter Bruce einige gesundheitliche Probleme hatte und dass bei ihm vor Kurzem eine Aphasie diagnostiziert wurde, die seine kognitiven Fähigkeiten beeinträchtigt«, hieß es in einer Mitteilung, die unter anderem Willis’ Töchter Rumer und Scout sowie seine Ehefrau Emma Heming-Willis und seine Ex-Frau Demi Moore via Instagram teilten.

Bei einer Aphasie sind bestimmte Gehirnregionen derart geschädigt, dass die Artikulationsmöglichkeiten, aber auch das Verständnis von Sprache stark beeinträchtigt sein können. Die häufigste Ursache ist ein Schlaganfall, aber auch Verletzungen, Tumore, Entzündungen und andere Krankheiten können eine Aphasie auslösen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

»Als Ergebnis und nach reiflicher Überlegung beendet Bruce seine Karriere, die ihm so viel bedeutet hat.« Es sei eine »sehr herausfordernde Zeit« für die Familie, aber man gehe diese Zeit als »starke Familieneinheit« an, hieß es weiter.

Schauspieler, Musiker, Synchronsprecher

Der 1955 im rheinland-pfälzischen Idar-Oberstein als Sohn eines US-Soldaten und dessen deutscher Frau geborene Willis hatte seit den Siebzigerjahren als Schauspieler gearbeitet und war vor allem mit Actionfilmen wie »Stirb langsam« berühmt geworden. Für seine Erfolge in der Branche bekam er unter anderem einen Stern auf Hollywoods Walk of Fame verliehen.

Neben Action- und Science-Fiction-Filmen wie »Pulp Fiction«, »12 Monkeys«, »Das fünfte Element« oder »Armageddon – Das jüngste Gericht«, spielte Willis auch in Dramen wie »The Sixth Sense« oder »Unbreakable – Unzerbrechlich« und Komödien wie »Der Tod steht ihr gut« oder »Kuck mal, wer da spricht!« mit. Zudem versuchte er sich auch als Musiker und arbeitete als Synchronsprecher, Produzent und gründete gemeinsam mit anderen Schauspielern die Restaurantkette »Planet Hollywood«.

Willis war zwischen 1987 und 2000 mit der Schauspielerin Demi Moore verheiratet, aus der Ehe stammen die Töchter Rumer, Scout und Tallulah. Seit 2009 ist Willis mit dem Model Emma Heming verheiratet, das Paar hat zwei Töchter.

bam/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.