Zur Ausgabe
Artikel 61 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Buch-Kunst zu Tiefstpreisen

aus DER SPIEGEL 45/1976

»Kunstwerke, die nur in Buchform realisiert werden können« -- das ist kein Beitrag zur Luxus-Bibliophilie, sondern ein Verlagsprogramm, mit dem aktuelle Kunst original, doch billig ins Publikum geschleust werden soll. Die in New York etablierte »Printed Matter Inc.«, Gründung eines von Peter-von-Zahn-Tochter Irene angeführten Künstler- und Kritiker-Teams, offeriert ihre Buch-Werke für weniger Geld, als gewöhnlich selbst Kataloge und Poster kosten. Im Startangebot: graphische Diagramme ("The Location of Lines") des Minimal-Artisten Sol Lewitt für zwölf, Faksimile-Texte der Schriftkünstlerin Hanne Darboven für sechs, photographierte »Metamorfaces« des Selbstdarstellers Larry Williams für acht Mark.

Zur Ausgabe
Artikel 61 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.