Fotoprojekt über die eigene Mutter "Ich habe total unter ihrer Hyperaufmerksamkeit gelitten"

Über einen Zeitraum von zehn Jahren fotografierte Charlie Engman seine Mutter - hier sprechen die beiden über Mama-Klischees, Nacktaufnahmen und Familienbeziehungen, die grausam und wundervoll zugleich sind.
Ein Interview von Sebastian Späth
1 / 9
Foto: Charlie Engman/ Edition Patrick Frey
2 / 9
Foto: Charlie Engman/ Edition Patrick Frey
3 / 9
Foto: Charlie Engman/ Edition Patrick Frey
4 / 9
Foto: Charlie Engman/ Edition Patrick Frey
5 / 9
Foto: Charlie Engman/ Edition Patrick Frey
6 / 9
Foto: Charlie Engman/ Edition Patrick Frey
7 / 9
Foto: Charlie Engman/ Edition Patrick Frey
8 / 9
Foto: Charlie Engman/ Edition Patrick Frey
9 / 9
Foto: Charlie Engman/ Edition Patrick Frey
Zur Person
"Mutterschaft gilt als Höhepunkt der Weiblichkeit, und man sollte als Mutter nicht daran zweifeln. Für Mütter, die mit Ihrer Rolle hadern, hat kaum jemand Verständnis."

Charlie Engman

Anzeige
Englisch
Titel: MOM
Herausgeber: Edition Patrick Frey
Seitenzahl: 208
Fotograf: Charlie Engman
Für 58,00 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
Mehr lesen über