Corona-Pandemie Drosten erhält den Deutschen Radiopreis

Einige Forscher sind während der Pandemie zu Medienstars geworden - allen voran Christian Drosten. Jetzt erhält der Virologe den Sonderpreis des Deutschen Radiopreises für seinen Corona-Podcast.
Zur Abwechslung mal nicht im weißen Kittel: Virologe Christian Drosten beim Deutschen Radiopreis

Zur Abwechslung mal nicht im weißen Kittel: Virologe Christian Drosten beim Deutschen Radiopreis

Foto: Christian Charisius / dpa

Der Virologe Christian Drosten hat für seine Mitwirkung am NDR-Info-Podcast "Coronavirus-Update" den Sonderpreis des Deutschen Radiopreises verliehen bekommen. Dem Leiter der Virologie an der Berliner Charité sei es gelungen, "komplexe naturwissenschaftliche und epidemiologische Zusammenhänge allgemein verständlich darzulegen", hieß es in der Begründung des Sonderpreis-Beirats.

Prof. Dr. Christian Drosten, geboren 1972, ist Direktor des Instituts für Virologie an der Berliner Charité. Er ist Experte für Coronaviren und berät die Bundesregierung und die EU-Kommission in der Covid-19-Pandemie. Drosten ist Mitentdecker des tödlichen Sars-Virus in der Pandemie 2002/03 und entwickelte Tests zum Nachweis von Coronaviren, Anfang 2020 auch für Sars-CoV-2.

Podcast seit Februar 60 Millionen Mal abgerufen

Der 48-jährige Professor habe die Zuhörer mit dem Podcast "auf eine spannende Entdeckungsreise zum Virus" mitgenommen. Drosten habe dabei populär erklärt, ohne populistisch zu werden, habe sich aufgrund neuer Erkenntnisse auch korrigiert und auf Trennung zwischen Politik und Wissenschaft bestanden. Das habe ihn zur "zentralen Stimme in der Pandemie" werden lassen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Podcast "Coronavirus-Update"  wird von "NDR Info" produziert und seit Ende Februar veröffentlicht. Die mehr als 50 Folgen sind dem NDR zufolge bereits mehr als 60 Millionen Mal abgerufen worden. Der Deutsche Radiopreis ehrt zudem in zehn Kategorien die besten Radiomacher des Landes. Die undotierten Preise werden in den Kategorien bestes Interview, bester Podcast, beste Reportage, beste Comedy, beste Sendung, beste Moderation, bester Newcomer, beste Innovation am Morgen, beste Programmaktion und bestes Nachrichten- und Informationsformat verliehen. Die Auszeichnungen sind am Donnerstagabend in Hamburg verliehen worden.

jak/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.