»Coal Miner's Daughter« Country-Ikone Loretta Lynn ist tot

Tochter eines Bergarbeiters: Wie alle großen Country-Sängerinnen sang sie immer wieder über ihre proletarische Herkunft – und wurde so zum Star. Nun ist Loretta Lynn mit 90 Jahren gestorben.
Loretta Lynn (1932 - 2022)

Loretta Lynn (1932 - 2022)

Foto:

Erika Goldring / WireImage / Getty Images

Neben Tammy Wynette, Patsy Cline und Dolly Parton war sie eine der ganz großen klassischen Country-Sängerinnen. Und wie die Kolleginnen thematisierte sie in den von ihr gesungenen und meist auch geschriebenen Songs ihre proletarischen Wurzeln im US-Hinterland. Geboren wurde Loretta Lynn 1932 in einem Dorf in den Appalachen in Kentucky, ihr Vater arbeitete als Bergarbeiter in der Mine.

Von dieser Herkunft erzählt auch Lynns bekanntester Song, »Coal Miner's Daughter«, der von etlichen jüngeren Künstlerinnen gecovert wurde. Weit mehr als 150 Songs soll die Country-Ikone in fast 60 Jahren auf der Bühne verfasst haben, darunter auch Klassiker wie »Don’t Come Home a Drinkin’«, oder das unvergessene »You’re the Reason Our Kids Are Ugly«, das von Folgen einer mediokren Ehe handelte und das sie im Duett mit Conway Twitty sang.

Loretta Lynn ganz am Anfang ihrer Karriere: Tochter eines Bergarbeiters

Loretta Lynn ganz am Anfang ihrer Karriere: Tochter eines Bergarbeiters

Foto: Michael Ochs Archives / Getty Images

Ihre Autobiografie, verfasst unter dem Titel ihres größten Hits »Coal Miner's Daughter«, wurde 1980 verfilmt, Hauptdarstellerin Sissy Spacek gewann für ihre Darstellung den Oscar. Auch die Figur der Country-Sängerin Barbara Jean in Robert Altmans Musikfilmklassiker »Nashville« soll dem stolzen Selfmade-Star Lynn nachempfunden sein.

Nach einer flauen Phase in ihrer Karriere gelang ihr 2004 dank Jack White von den White Stripes ihr Comeback: Der Roots-Exzentriker produzierte das Album »Van Lear Rose« für sie.

Wie unter anderem das Branchenblatt »Variety«  berichtet, ist Loretta Lynn am Dienstag in ihrem Zuhause in Hurricane Mills, Tennessee, im Kreise ihrer Familie gestorben. Sie wurde 90 Jahre alt.

Korrekturhinweis: In früheren Versionen wiesen wir dem von Jack White produzierten Album »Van Lear Rose« zweimal einen falschen Titel zu und schrieben Conway Twitty falsch. Wir haben die Fehler korrigiert.

cbu

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.