Zur Ausgabe
Artikel 89 / 116
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kino in Kürze »Das Bourne Ultimatum«

aus DER SPIEGEL 36/2007

läuft so schnell ab, dass dem Zuschauer Hören und Sehen vergeht. Aus dem dritten und angeblich letzten Teil der Agentenserie um den CIA-Killer Jason Bourne (gespielt von Matt Damon) macht Regisseur Paul Greengrass eine hochtourige Hetzjagd um die halbe Welt. Mit einer Schnittfrequenz, in der chinesische Meisterköche Gemüse zerkleinern, jagt ein Bild das andere, und wer seinen Lidschlag schlecht setzt, verpasst leicht eine ganze Szene. Der wüste Aktionismus ist in seiner Rigorosität zeitweise vergnüglich, kann aber nicht über das mangelnde Raffinement der Geschichte und ihrer Auflösung hinwegtäuschen. So fühlt sich der erschöpfte Zuschauer am Ende wie nach einer monströsen Völlerei, die nicht satt macht.

Zur Ausgabe
Artikel 89 / 116
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.