Zur Ausgabe
Artikel 58 / 93
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Das revolutionäre Fragment

DDR-Schriftsteller Rolf Schneider, 46, schrieb unter anderem die Romane »Die Reise nach Jaroslaw« und »Das Glück«. Sein neuer Roman »November«, der um die Vertreibung Wolf Biermanns aus der DDR kreist, konnte bisher nicht erscheinen. Als Herausgeber von Musil-Werken und mit einer Monographie über Musil (1975) setzte sich Schneider in der DDR für den Österreichischen Schriftsteller ein, dessen Romanfragment »Der Mann ohne Eigenschaften« als ein Haupt-Buch der modernen deutschen Literatur gilt.
aus DER SPIEGEL 24/1978
Zur Ausgabe
Artikel 58 / 93
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel