Zur Ausgabe
Artikel 53 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Dekameron« empört Düsseldorf

aus DER SPIEGEL 15/1980

Rechtzeitig zur Belebung des Wahlkampfs hat Düsseldorf einen Theater"Skandal": Als das Schauspielhaus vor der Premiere des »Dekameron« verlauten ließ, diese Boccaccio-Aktualisierung (von Roberto Ciulli und Helmut Schäfer) sei wohl nicht jugendgeeignet, witterte der CDU-Kulturdezernent Unrat, inspizierte eine Hauptprobe und ließ vor der Premiere das Theater, den SPD-Oberstadtdirektor und die Öffentlichkeit wissen, was zu erwarten sei: »Berechtigte Gegenreaktionen der Kirche und des Publikums.« Der Prophet blieb nicht ungehört: Das Publikum pfiff, und der Stadtdechant zog die großen Empörungsregister: »Schmutz«, »Pervertierung«, »Schamgefühl strapaziert« etc. Die »FAZ« fand das Stück »eher harmlos«, doch wird die beliebte Provinzposse »Theaterskandal« mal wieder in Großstadt-Besetzung gespielt.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 53 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.