Zur Ausgabe
Artikel 104 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Diabolisch«.

aus DER SPIEGEL 21/1996

Was Henri-Georges Clouzot 1954 in seinem Film »Les Diaboliques« erdachte, war eine wahrhaft teuflische Konstellation: ein Mann, zwei ihm verfallene Frauen, ein hinterhältiger Mordplan. Die Leinwand selbst wurde da zum schwankenden Untergrund von Verunsicherung, Trug und Verrat, aber auch sexueller Anziehungskraft gegen alles bessere Wissen. Ein Remake dieses Klassikers war von vornherein ein großspuriges Unterfangen, und der Kanadier Jeremiah Chechik scheitert mit einer Kläglichkeit, die eher Beileid denn Spott herausfordert. Trotz seiner aparten Schauspielerwahl - Sharon Stone und Isabelle Adjani, dazu Chazz Palminteri - zeigt Chechik keinen Schimmer, wie sich das morbide Seelendrama für die Gegenwart neu erzählen ließe: auf in die Videothek also und die echten »Les Diaboliques"leihen.

Zur Ausgabe
Artikel 104 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.