Zur Ausgabe
Artikel 68 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Film Die Finnen sind müde

aus DER SPIEGEL 8/1994

Ach ja, Erfolg verleitet selbst die Besten: Da hatte Aki Kaurismäki, Regiewunder aus Finnland, 1989 die Odyssee einer besonders irren Rockband durch die Staaten verfilmt, und, welch Wunder, »Leningrad Cowboys Go America« wurde ein Hit. Warum also sollte die wilde, schweigsame Truppe, erkennbar an Elvis-Tollen in Wolfsschwanzlänge, nicht zurückkehren ins gelobte Europa? Gesagt, getan: Von dieser Woche an zeigen deutsche Kinos, wer die Finnen-Mannen aus Mexikos Tequilasümpfen heimholt. »Leningrad Cowboys Meet Moses« heißt die Fortsetzung, und Moses ist natürlich wieder bloß der fiese Manager Vladimir (Matti Pellonpää). Der bringt die armen Rocker auch noch beim CIA-Agenten Johnson (Andre Wilms) in Verruf - aber die Helden sind müde, die Gags zäh geworden: Kaurismäki zum Einschlafen, ein Trauerspiel. Echte Fans wird da nicht einmal das eigens für den Film gebraute Bier trösten.

Zur Ausgabe
Artikel 68 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.