Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Documenta-Defizit: Ärgerliche Posten

Bei der erfolgreich zu Ende gegangenen »Documenta 5« (über 200 000 Besucher) stimmt mal wieder die Kasse nicht: Generalsekretär Harald Szeemann -- so will es die Geschäftsführung -- soll für ein 800 000-Mark-Defizit haften, das er nicht verschuldet hat. Denn ohne Mehrausgaben hatte die Ausstellung gar nicht stattfinden können.
aus DER SPIEGEL 42/1972
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel