Zur Ausgabe
Artikel 55 / 76
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Ein Richter und sein Henker

Wieland Schulz-Keil über den Südafrikaner J. M. Coetzee und seinen Roman »Warten auf die Barbaren« Jean Marie Coetzee wurde 1940 in Kapstadt geboren und lebt jetzt, nach langen Studienjahren in England und Amerika, als Linguistik- und Literaturprofessor in seiner Heimatstadt. 1974 erschien sein Erzählungsband »Dusklands«, 1977 sein erster Roman »In the Heart of the Country«. Für sein jüngstes Buch »The Life and Times of Michael K.« erhielt Coetzee 1983 den bedeutendsten britischen Literaturpreis, den Booker Award. - Wieland Schulz-Keil, 40, lebt als Publizist und Filmproduzent ("Unter dem Vulkan") in Paris und New York. *
aus DER SPIEGEL 23/1985
Wieland Schulz-Keil
Zur Ausgabe
Artikel 55 / 76
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel