Zur Ausgabe
Artikel 66 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

MUSIK Ein Ständchen für Würzburg

aus DER SPIEGEL 18/2004

Eine tönende Menschenkette wird der Stadt Würzburg zu deren 1300-Jahr-Jubiläum ein Geburtstagsständchen bringen. Die örtliche Sing- und Musikschule hat alle Sänger und Instrumentalisten der Mainstadt aufgerufen, sich am 23. Mai auf dem rund vier Kilometer langen Fußweg von der Festung über die Alte Mainbrücke, die Dom- und die Hofstraße bis zur Residenz einzufinden und dort Punkt 13 Uhr einen eigens für den Anlass komponierten Mini-Song anzustimmen. Da die von dem Musikhochschullehrer Klaus Hinrich Stahmer verfertigte Jubelnummer mit nur sechs Takten reichlich kurz (wenn auch melodisch diffizil) ausgefallen ist, schlägt Projektleiter Christoph Reuter ein 13faches Dacapo vor; das, so seine Rechnung, werde eine Spielzeit von drei Minuten und damit eine angemessen hymnische Langzeitwirkung ergeben. Um alle Musiker auf eine synchrone Wiedergabe einzuschwören, hofft Reuter auf 300 teilnehmende Geiger, die hoch auf Podesten stehen werden und von dort mit ihren Bewegungen der Menschenkette den Takt angeben sollen. Bislang haben knapp 300 lokalpatriotische Musikfreunde ihr Engagement zugesagt.

Zur Ausgabe
Artikel 66 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.