Zur Ausgabe
Artikel 52 / 64

NEU IN DEUTSCHLAND ERATO.

aus DER SPIEGEL 38/1966

Maurice André, Erster Trompeter der Pariser Opéra-Comique, Solist auf 40 Schallplatten und einziger ernsthafter Konkurrent des Trompetenstars Adolf Scherbaum, bläst fünf bislang auf Schallplatten nicht publizierte Stücke: die Konzerte für Trompete und Streichorchester As-Dur und B-Dur von Antonio Vivaldi, sowie zwei Konzerte für Trompete und Orchester D-Dur, und Konzert B-Dur von Heinrich Stoelzel. Begleitensemble: Karl Ristenparts Saarländisches Kammerorchester und das Orchestre de Chambre Jean-Francois Paillard (SMC 95 061). Von Jean Gilles (1669 bis 1705), einem Komponisten aus Avignon, erscheint das beim Begräbnis von Jean -Philippe Rameau aufgeführte »Requiem« (SMC 95 058). Außerdem im Herbst-Programm: »Sechs Quintette, Opus 11, für Flöte, Oboe, Violine, Viola und Violoncello« von Johann Christian Bach, dem jüngsten Sohn des Thomaskantors (SMC 95 055).

Zur Ausgabe
Artikel 52 / 64
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.