Zur Ausgabe
Artikel 113 / 147
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

FILM Erfolg ohne Seife

aus DER SPIEGEL 39/1999

Während die sogenannten Doku-Soaps im TV oftmals nicht nur inhaltlich weit hinter den Erwartungen zurückbleiben - so soff etwa die Quote des RTL-»Clubschiffs« kläglich ab -, erleben klassische Dokumentarfilme derzeit im Kino eine Renaissance: Wim Wenders' Huldigung der kubanischen Musiker vom »Buena Vista Social Club« haben inzwischen fast 700 000 Zuschauer gesehen. Wenders hat damit gute Chancen, der erfolgreichste deutsche Regisseur des Jahres zu werden. Aber auch Dokumentarfilme mit weniger populären Themen erweisen sich als unerwartet erfolgreich: Die melancholische Bukowina-Elegie »Herr Zwilling und Frau Zuckermann« wollten schon knapp 20 000 Zuschauer sehen, und Dominik Wesselys tragikomischer Staubsaugervertreterfilm »Die Blume der Hausfrau« erreichte - obwohl bundesweit nur in vier Kinos zu sehen - inzwischen 35 000 Besucher. Am 7. Oktober kommt der nächste potenzielle Doku-Hit in die Kinos: Werner Herzogs in Cannes gefeierte Klaus-Kinski-Hommage »Mein liebster Feind« startet mit 20 Kopien.

Zur Ausgabe
Artikel 113 / 147
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.