Zur Ausgabe
Artikel 66 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Erforschung der Aufklärung

*
aus DER SPIEGEL 18/1986

Es war eine Hoffnung der Menschheit: das Zeitalter der Aufklärung. Siecle des lumieres, Age of Enlightenment, Secolo illuminato. Was noch Kant als »Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit« definierte, ist freilich bald als Eklektizismus und oberflächliches Philosophieren denunziert worden. Seit Anfang der sechziger Jahre hat in Frankreich und in den angelsächsischen Ländern das Interesse am 18. Jahrhundert zu einer neuen Bewertung dieser Epoche geführt. In der Bundesrepublik will die 1975 gegründete »Deutsche Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts« den Anteil der Deutschen »im Kontext der europäischen Entwicklung« dieses Jahrhunderts deutlich machen. Nun ist im Hamburger Felix Meiner Verlag, dessen »Philosophische Bibliothek« und Werke-Ausgaben seit 75 Jahren zu den angesehensten philosophischen Veröffentlichungen zählen, das erste Heft der neuen Zeitschrift »Aufklärung« erschienen, die halbjährlich der Aufklärungsforschung als »unabwendbarer Aufgabe unserer Ortsbestimmung« eine interdisziplinäre Plattform sein soll.

Zur Ausgabe
Artikel 66 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.