Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Autoren Erst beten, dann töten

Der Meister des »Magischen Realismus« kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Das neue Buch des kolumbianischen Nobelpreisträgers Gabriel García Márquez ist die minutiöse Chronik einer Entführung - der Erzähler glänzt als Reporter. Das bis ins Detail recherchierte Werk ist auch ein lakonischer Kommentar zur politischen Situation Kolumbiens.
aus DER SPIEGEL 35/1996
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel