Zur Ausgabe
Artikel 19 / 48

ERSTAUFFÜHRUNG

aus DER SPIEGEL 11/1960

Über die als »Deutsche Erstaufführung« angekündigte und plakatierte Inszenierung der Komödie »Kretschinskis Heirat« des russischen Dichters Alexander Suchowo-Kobylin (1817 bis 1903) in der »Komödie« der Städtischen Bühnen Augsburg schrieb der Münchner Kritiker Dr. Fred Hepp: »Reicher Beifall lohnte die besonders ersprießliche Entdeckung ... 'Kretschinskis Heirat', deren deutsche Erstaufführung ganze 105 Jahre nach der Moskauer Uraufführung liegt, ist eine Trouvaille, ein sogenannter echter Fund.« Ein Reporter des Bayrischen Rundfunks wunderte sich: »Es ist merkwürdig, daß das Stück noch nicht in deutscher Sprache erschienen war.« Tatsächlich ist das Stück entgegen der Ankündigung der Augsburger Bühnen bereits an mehreren deutschen Theatern gespielt worden, zuerst am 3. November 1946 im Landestheater Detmold, zuletzt 1952 in Brandenburg/Havel.

Zur Ausgabe
Artikel 19 / 48
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.