Zur Ausgabe
Artikel 44 / 68

Film: Runze weiter auf Justiz-Kurs

aus DER SPIEGEL 30/1975

Nach der Gaunerkomödie »Der Lord von Barmbeck« und der Häftlinge-spielen-Richter-Dokumentation »Im Namen des Volkes« bleibt Ottokar Runze weiter der Justiz auf der Spur. Sein neuer Spielfilm, »Das Messer im Rücken«, soll »Verständnis für Richter und Schoffen wecken«. Nach einem Originalfall -- Messerstecherei im Loddel-Milieu auf der Reeperbahn -- konstruierte Runze eine Art »Zwölf Geschworene« am »Tatort": Mit Akribie und Vorurteilen untersuchen eine äußerst heterogene Gruppe von Schoffen und ein vorbildlich menschlicher Richter, ob der Wiener Zuhälter Erich (Hans Brenner) Totschlag begangen hat oder nur in Notwehr handelte. Sie kommen, so Runze, »zu einem weitaus milderen Urteil als im Originalfall«.

Zur Ausgabe
Artikel 44 / 68
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.