Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

FÜR PRESTIGE ZU ARROGANT

Dem Regisseur, Schauspieler und (nach seinem eigenen Wort) »Sonntagsautor« Fritz Kariner verdankt das deutsche Theaterleben einige seiner interessantesten und umstrittensten Inszenierungen, längsten Proben, schönsten Skandale und besten Borimats. Kortner, der einer Wiener jüdischen Familie entstammt, wird am 1?. Mai dieses Jahres 75 Jahre alt. Er inszenierte zuletzt am Deutschen Schauspielhaus Hamburg das Strindberg-Stück »Der Vater«. Einem Band gesammelter Kortner-Anekdoten, den der Münchner Kindler-Verlag vorbereitet (Herausgeber: Kortners ehemaliger Regieassistent Claus Landsittel), sind die folgenden Proben entnommen.
aus DER SPIEGEL 19/1967
Mehr lesen über
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel