Zur Ausgabe
Artikel 49 / 85
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Fußball, Pop und Klassenkampf

*
aus DER SPIEGEL 41/1985

Wo findet man in London Schallplatten mit karibischer Soca-Musik? Wo läßt sich Prince Charles die Haare schneiden? Und was läuft überhaupt in London? Stadtführer herkömmlicher Art sorgen meist für Frustrationen, weil all das fehlt, was wirklich interessant ist. In ihrem Buch »London selbst entdecken« (Regenbogen-Verlag, 19,80 Mark) dient jetzt die Journalistin Fatima Igramhan (wie schon in ihrem nützlichen New-York-Führer) mit einer Fülle praktischer Informationen für Leute, die wissen wollen, was die britische Metropole unter (oder gerade an) der Oberfläche zu bieten hat. Das Buch nennt drei Essentials: »Fußball, Pop und Klassenkampf«. Prominente britische und deutsche Autoren hellen politische und kulturelle Hintergründe auf. Erfreulich wenig schreibt die Autorin über »Sehenswürdigkeiten« wie den Buckingham-Palast oder die Westminster Abbey - auf gut zwei der 288 Seiten wird dieses Kapitel abgehakt.

Zur Ausgabe
Artikel 49 / 85
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.