Zur Ausgabe
Artikel 59 / 68
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Ganz irdisch Ganz irdisch

aus DER SPIEGEL 27/2021
Foto:

Trae Patton / NBC / NBCU Photo Bank via Getty Images

Hollywoodstar Salma Hayek, 54, hat keine Angst vor Tabus. In der Fortsetzung der Actionkomödie »Killer's Bodygard« (2017) spielt sie wieder Sonia Kincaid, die Ehefrau eines Killers, diesmal ist sie jedoch in den Wechseljahren. Damit ist Sonia wohl die erste Actionheldin mit derlei irdischen Erfahrungen. Das sei ganz und gar Hayeks persönliche Entscheidung gewesen, sie habe bei der Ausgestaltung der Rolle völlig freie Hand gehabt, berichtet die »Sunday Times«, die mit Hayek ein ausführliches Gespräch geführt hat. Bis die aus Mexiko stammende Schauspielerin so viel künstlerische Freiheit genießen durfte, war es ein langer Weg. Am Anfang ihrer Karriere in den USA wurde sie vor allem als Dienstmädchen oder Stripperin besetzt.

Sonias Menopause zu thematisieren sei ihr »sehr wichtig« gewesen, sagte Hayek, »weil es für alle so ein reales Thema ist«. Die Annahme, Frauen wären nicht mehr sexy, nur weil sie sich biologisch veränderten, störe sie. Das Konzept des »Verfalldatums« im Zusammenhang mit der Fruchtbarkeit einer Frau sei »wirklich unfair«. Und dass Schönheit allein von Jugendlichkeit abhängen soll, glaubt sie auch nicht: »Ich denke, scheiß auf den Mist!«

Zur Ausgabe
Artikel 59 / 68
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.