Zur Ausgabe
Artikel 61 / 80

Gegen Amulette im Atomkrieg

*
aus DER SPIEGEL 4/1984

Werden bei einem Atomkrieg der Kölner Dom, die Würzburger Residenz und das Freiburger Münster ausgespart? Ja, »wenn bereits im Frieden eine den Konfliktfall berücksichtigende Vorsorge getroffen wird«. So steht es in einer amtlichen Broschüre zum Bundes-»Gesetz über den Zivilschutz«, soweit es sich auf die Haager Konvention über »Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten« bezieht. Mit dieser Legitimation wird in den Bundesländern jetzt erwogen, welchen Baudenkmälern der »Sonderschutz« einer international anerkannten Plakette zuteil werden soll. Gegen so »verharmlosende Irreführung« wendet sich eine Münchner Gruppe von Kunsthistorikern, die bei Fachkollegen, darunter vielen prominenten Universitätsprofessoren und Museumsleitern, mehr als 600 Unterschriften gesammelt hat.

Zur Ausgabe
Artikel 61 / 80
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.