Zur Ausgabe
Artikel 60 / 118
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

KINO Geniale Mogelei

aus DER SPIEGEL 41/2003

Eine Geldanlage mit Gottes Segen? Für ein paar Tage gab es das in diesem Sommer in Berlin, denn die Filmemacher der 100 Millionen Dollar teuren Actionkomödie »In 80 Tagen um die Welt« dekorierten den barocken Kuppelbau des Französischen Doms am Gendarmenmarkt zur Londoner Zentralbank um. Damit nicht genug: Die Spree deklarierten sie zur Seine, Görlitz zum Paris des 19. Jahrhunderts, und auch für Szenen in New York hielten Fassaden der Hauptstadt her. Nur Berlin selbst, das perfekte Double für den Rest der Welt, kommt in der Handlung des Films nicht vor. Für die geniale Mogelei und die aufwendige Organisation der Dreharbeiten hat die Bundesvereinigung Logistik jetzt den Co-Produzenten des mit Hollywood-Stars wie Jackie Chan und Arnold Schwarzenegger gespickten Films, die Studio Babelsberg Motion Pictures, mit dem Sonderpreis Logistik ausgezeichnet. Das gibt der heimischen Filmbranche Auftrieb. Nächster Coup: Die Fortsetzung des Erfolgs-Thrillers »Die Bourne Identität« soll in Berlin und Babelsberg gedreht werden.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 60 / 118
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.