Angelika Feldmann Erste deutsche TV-Ansagerin gestorben

Sie war mit einer Kollegin zusammen in den fünfziger Jahren die erste Ansagerin des deutschen Fernsehen. Heute ist die TV-Pionierin Angelika Feldmann mit 84 Jahren gestorben.


Angelika Feldmann
DPA

Angelika Feldmann

Hamburg - Neben Irene Koss führte sie 1956 bis 1959 für den damaligen Nordwestdeutschen Rundfunk (NWDR) durchs TV-Programm. Damals wurde es versuchsweise drei Mal pro Woche für einige Stunden ausgestrahlt.

Nach ihrer Tätigkeit als Ansagerin kehrte die ausgebildete Schauspielerin zur Bühne zurück. Im Fernsehen war sie später in Serien wie "Unsere Hagenbecks" und im "Großstadtrevier" zu sehen. 1982 wurde sie mit der "Goldenen Kamera" ausgezeichnet. 1987 spielte Feldmann neben Marika Rökk am St. Pauli-Theater in Hamburg. Nebenher arbeitete sie als freie Autorin - in einer Illustrierten schrieb sie zusammen mit Gisela Schlüter eine Klatschkolumne.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.