Antisemitismus-Streit Publizist Broder obsiegt vor Gericht

Der Publizist Henryk M. Broder hat sich im sogenannten Antisemitismus-Streit vor einem Kölner Gericht durchgesetzt. Sein Vorwurf, Evelyn Hecht-Galinski gebe antisemitische Statements ab, sei durch das Grundrecht auf Meinungsfreiheit gedeckt.
tdo/AP