Antisemitismus-Vorwurf wegen Karikatur "SZ" bezeichnet Veröffentlichung als "Fehler"

Der Bildtext zu einer Karikatur in der "Süddeutschen Zeitung" erhitzt die Gemüter: Kritiker werfen dem Blatt Antisemitismus vor, der Zeichner Ernst Kahl ist entsetzt. Das American Jewish Committee reicht Beschwerde beim Deutschen Presserat ein. Die "SZ" bezeichnet die Veröffentlichung als "Fehler".
Karikatur von Ernst Kahl in der "SZ" vom 2. Juli: Monster mit gezücktem Messer

Karikatur von Ernst Kahl in der "SZ" vom 2. Juli: Monster mit gezücktem Messer

SPIEGEL ONLINE
bos
Mehr lesen über