ARD-Interna SWR-Chefredakteur Frey kritisiert Diskussion um Anne Will

Anne Will bekommt nun doch Rückenwind von den ARD-Chefredakteuren: SWR-Leiter Frey kritisierte den andauernden Streit um ihre Sendung - das sei Demontage.


Unmut unter ARD-Chefredakteuren: Der andauernde Streit der ARD-Intendanten über die Zukunft der Politik-Talkshow "Anne Will" stößt nach SPIEGEL-Informationen auf wenig Gegenliebe. "Wir haben mit der Sendung eine hervorragende Programmmarke und auch die Pflicht, sorgsam mit ihr umzugehen", sagte SWR-Chefredakteur Fritz Frey. "Zurzeit findet gerade eine Demontage durch gezielt durchgesteckte Indiskretionen statt."

Auf Antrag von Frey wird man sich daher auf der nächsten Chefredakteurskonferenz mit der Diskussion befassen. "Ich will nicht, dass am Ende Günther Jauch recht behält, der auch deswegen nicht zur ARD gekommen ist, weil er fürchtete, genau durch eine solche Diskussion beschädigt zu werden, wie sie jetzt über Anne Will geführt wird."

hoc



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.