Auktion Paganini-Geige für eine Million Dollar versteigert

Sehr selten und sehr teuer: Eine Geige, die einst dem Virtuosen Niccolò Paganini gehört haben soll, hat einen Rekordpreis erzielt. In London wurde das Instrument für eine Million Dollar versteigert.


London - Wie das Auktionshaus Sotheby's mitteilte, wurde die Violine um 1720 von dem italienischen Geigenbauer Carlo Bergonzi gebaut. Dessen Instrumente sollen denen von Antonio Stradivari oder Guarneri del Gesu kaum nachstehen.

Derzeit gibt es ungefähr noch 50 Bergonzi-Instrumente auf der Welt. Es war der höchste Preis, der je für eines seiner Werke gezahlt wurde. Paganini gilt als der größte Geigenvirtuose des frühen 19. Jahrhunderts.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.