Ausstellungs-Vorschau Von Blumen und Haien

Damien Hirst, Gerhard Richter, Claes Oldenburg: 2012 zeigen Museen und Kunstvereine viele Kunststars. Aber auch einige Geheimtipps werden präsentiert - der erste Teil unseres Kunstführers für das Jahr.


Jahresrückblicke hatten wir jetzt genug, und auch die Befragungen von Kunstkritikern in einigen Magazinen, welche Ausstellungen sie im vergangenen Jahr am besten fanden und welche eine Enttäuschung waren, sind schon fast wieder vergessen. Lieber will man doch wissen, was kommt, worauf man sich freuen kann oder für welche Ausstellung man sich früh genug die Eintrittskarten sichern sollte - falls es wieder so ein absolutes Highlight wie die "Gesichter der Renaissance" im Bode-Museum Berlin geben sollte.

In diesem Jahr fällt auf, dass viele Museen ihre Ausstellungen länger laufenlassen, dass sie in andere Museen wandern. Das hat vermutlich auch finanzielle Gründe. Einige Schauen, die später im Jahr anfangen, haben noch keine genauen Termine. Und es gibt nicht mehr so viele Gruppenschauen wie noch vor zwei, drei Jahren mit gerade entdeckten und als "jung und hip" geltenden Künstlern.

Natürlich ist das Highlight des Jahres die Documenta in Kassel (9. Juni bis 16. September) - egal ob die letzte Kassler Megaschau gut oder weniger gut war - die Documenta ist und bleibt eine wichtige Ausstellung. Wie man hört, hat die Kuratorin Carolyn Christov-Bakargiev nicht die kommenden jungen Kunststars für ihre Schau gesucht, sondern sie setzt eher auf etablierte Künstler wie den Südafrikaner William Kentridge oder den Italiener Giuseppe Penone. Aber sie war in der ganzen Welt unterwegs und wird viele Künstler einladen, die uns in Europa eher unbekannt sind - genau wie es von einer Weltkunstausstellung erwartet wird.

Zu entdecken gibt es aber auch in weniger spektakulären Ausstellungen viel. Da ist zum Beispiel Claes Oldenburg, einer der letzten noch lebenden Popart-Ikonen. Ewig ist es her, dass es in Europa eine große Übersichtsausstellung seiner frühen Arbeiten gab. Jetzt ist sein Frühwerk in Wien und danach in Köln zu sehen, dann wandert die große Ausstellung nach Bilbao, New York und Minneapolis.

In der KulturSPIEGEL-Tageskarte "Kunst" finden Sie in dieser und den beiden kommenden Wochen die Jahresvorschau für die wichtigsten und spannendsten Schauen.

Wir beginnen in dieser Woche mit den Ausstellungen für die Monate Januar bis April:



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
artpate 03.01.2012
1. Toller Überblick
Die dOCUMENTA dürfte wohl der absolute Publikumsmagnet im Jahr 2012 werden. dOCUMENTA, Gerhard Richter und Berlin-Biennale - Kunst-Highlights 2012 (http://www.artinfo24.com/shop/artikel.php?id=887) - aber auch andere Ausstellungshighlights wie Munch in Frankfurt oder die große Gerhard Richter Retrospektive in Berlin sind unbedingt besuchenswert. Bin gespannt wie sich der Messezirkus entwickelt, nachdem es so viel Ärger im letzten Jahr in Berlin gab (Schließung Art-Forum).
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.