Auszeichnung SPIEGEL-Reporter gewinnen Nannen-Preise

Eine Reportage über das Flüchtlingselend in Afrika, eine Dokumentation über die umstrittene Regensburger Rede von Benedikt XVI.: Zwei SPIEGEL-Reporter wurden am Abend mit dem renommierten Nannen-Preis ausgezeichnet. Auch eine mutige russische Zeitung ist unter den Prämierten.

Die Nannen-Preisträger 2007

Kategorie Preisträger geehrt für...
Reportage
(Kisch-Preis)
Klaus Brinkbäumer,
DER SPIEGEL
"Die afrikanische Odyssee"
Henning Sußebach,
"Die Zeit"
"Hoffmanns Blick auf die Welt"
Dokumentation
 
Alexander Smoltczyk, DER SPIEGEL "Der Fehlbare"
 
Investigativ
 
 
Markus Balser, Klaus Ott, Hans Leyendecker, "Süddeutsche Zeitung" Aufdeckung des Siemens-
Schmiergeldskandals
 
Humor
 
Hans Zippert,
"Die Welt"
"Zippert zappt"
 
Fotografie Alessandro Scotti, Geo "Weltmacht Drogen"
Sonderpreise
 
"Nowaja Gaseta", Russland
 
Engagement für die Pressefreiheit
Robert Lebeck
 
für sein fotografisches Lebenswerk
Mehr lesen über
Verwandte Artikel