Schauspieler und Sportler Bernie Casey ist tot

Bekannt wurde Bernard "Bernie" Casey vor allem durch seinen Auftritt im James-Bond-Film "Sag niemals nie". Nun ist der US-Schauspieler, der zunächst als Football-Spieler erfolgreich war, mit 78 Jahren gestorben.

Bernie Casey 1983 im James-Bond-Abenteuer "Sag niemals nie"
imago/ Cinema Publishers Collection

Bernie Casey 1983 im James-Bond-Abenteuer "Sag niemals nie"


Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, ist Bernard Terry "Bernie" Casey am Mittwoch nach kurzer Krankheit in Los Angeles gestorben. Er wurde 78 Jahre alt. Der ehemalige NFL-Spieler hatte erfolgreich auf Schauspielerei umgesattelt und wurde mit Filmen wie "Die Rache der Eierköpfe" oder "Ghettobusters" bekannt.

Zunächst hatte Bernie Casey als Football-Profi von 1961 bis 1966 für die San Francisco 49ers gespielt, anschließend eine Saison lang für die Los Angeles Rams. Nachdem er seine Karriere als Profisportler an den Nagel gehängt hatte, startete er 1969 in "Die Rache der glorreichen Sieben" als Schauspieler durch.

Anschließend war er in einigen Blaxploitation-Filmen zu sehen, darunter "Ein Fall für Cleopatra Jones". In dem Warner Bros. Drama "Brüder" aus dem Jahr 1977 gab Casey zudem den Part des David Thomas, dessen Figur an das Black-Panther-Mitglied George Jackson angelehnt war.

Berühmt wurde Bernie Casey als CIA-Agent Felix Leiter im James Bond-Abenteuer "Sag niemals nie" mit Sean Connery. Auch in TV-Serien wie "Die Straßen von San Francisco", "Mord ist ihr Hobby" und "Star Trek: Deep Space Nine" wirkte Casey mit.

Darüber hinaus war Casey als Dichter und Maler tätig. Seine Werke wurden in Galerien auf der ganzen Welt ausgestellt.

bsc/ap

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.