SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

12. November 2008, 16:29 Uhr

Beutekunst in der Ukraine

Bundesregierung will sich um Rückgabe bemühen

Der Streit um die Aachener Gemälde geht weiter: Nachdem 87 seit dem Zweiten Weltkrieg vermisste Bilder plötzlich in der Ukraine aufgetaucht sind, hat sich jetzt das Auswärtige Amt eingeschaltet - und fordert die Rückgabe der Werke.

Berlin - Das Auswärtige Amt verwies am Mittwoch in Berlin darauf, dass das Aachener Museum Suermondt-Ludwig, in dessen Besitz die Bilder ursprünglich waren, einen Rechtsanspruch auf die erst kürzlich wiederentdeckten Kunstwerke hätte.

Verschollenes Gemälde "Martyrium des heiligen Sebastian": Jetzt schaltet sich die Bundesregierung ein
DPA / Suermondt-Ludwig-Museum

Verschollenes Gemälde "Martyrium des heiligen Sebastian": Jetzt schaltet sich die Bundesregierung ein

Ein deutsches Touristenpaar hatte sie zufällig bei einem Besuch in einem Museum in der Ukraine entdeckt. Die Gemälde waren während des Zweiten Weltkrieges verloren gegangen.

Ministeriumssprecher Jens Plötner erinnerte daran, dass es mit der Ukraine bereits seit 1993 Regierungsverhandlungen über solche Themen gebe.

In diesem Zusammenhang solle nun auch über die 87 Gemälde gesprochen werden. Außerdem sollten Experten aus Aachen schnell Zugang zu den Gemälden bekommen. Die Rückgabe sogenannter Beutekunst aus Ländern, die früher einmal von deutschen Truppen besetzt waren, sei ein "ebenso sensibles wie emotionales Thema", sagte Plötner.

Tatsächlich will das ukrainische Kunstmuseum in Simferopol, wo die Bilder derzeit ausgestellt sind, die Gemälde weder zurückgeben noch darüber verhandeln.

Vor Beginn des Zweiten Weltkriegs habe das Museum eine der größten Sammlungen westeuropäischer Kunst innerhalb der Sowjetunion mit mehr als 2000 Werken besessen, sagte eine Sprecherin vergangene Woche. Fast die komplette Sammlung sei während des Zweiten Weltkriegs bei deutschen Luftangriffen auf der Krim zerstört worden. Der Besitz der deutschen Bilder sei also ausgleichende Gerechtigkeit.

ely/ dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung