Robert Frank hatte eine ganz eigene Sichtweise
Kathy Willens/ AP

Robert Frank hatte eine ganz eigene Sichtweise