Rassismus und Sprache "Blackfacing" ist der Anglizismus des Jahres

Welches Wort sagen Sie, wenn ein Weißer sich dunkel schminkt, um einen Schwarzen darzustellen? Diese Lücke im Wortschatz der Deutschen hat der englische Begriff "Blackfacing" gefüllt, der diese höchst umstrittene Praxis anprangert.
Augsburger als Jim Knopf bei der "Wetten, dass...?"-Stadtwette: "Schuhcreme, Kohle, was auch immer"

Augsburger als Jim Knopf bei der "Wetten, dass...?"-Stadtwette: "Schuhcreme, Kohle, was auch immer"

Sven Hoppe/ dpa
feb/dpa