Broadway Cats wird abgesetzt

Für das Erfolgsmusical "Cats" fällt am 25 Juni in New Yorker endgültig der Vorhang. Damit kommt für die am längsten aufgeführte Produktion auf dem Broadway das Aus, bestätigte Komponist Andrew Lloyd Webber.


Szene aus "Cats"
DPA

Szene aus "Cats"

"18 Jahre sind ein großartiges Alter für eine Katze", sagte Webber der "New York Times". Anlass für die Absetzung ist das nachlassende Zuschauerinteresse. An manchen Abenden ist das Winter Garden Theatre, in dem "Cats" aufgeführt wird, nicht einmal zur Hälfte ausverkauft. Webber sagte weiter, dass er dem Abschied mit einem weinenden und mit einem lachenden Auge entgegensehe. Immerhin sei es mit 7397 Vorstellungen das erfolgreichste Musical auf dem Broadway, deshalb werde es auch eine große Party geben.

Das Stück hatte seine Premiere in New York am 7. Oktober 1982, uraufgeführt wurde es in London. In den 18 Jahren am Broadway sollen die singenden Katzen rund zehn Millionen Besucher angezogen haben. Die Einnahmen aus den Aufführungen werden auf 380 Millionen Dollar geschätzt. Vor "Cats" hielt "A Chorus Line" mit 6137 Abenden den Aufführungsrekord am Broadway.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.