Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" "Sie haben die Waffen. Wir den Champagner!"

Die Redaktion der Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" antwortet auf die Terroranschläge von Paris. Das Cover der neuen Ausgabe zeigt einen von Kugeln durchsiebten Franzosen, der sich nicht vom Feiern abhalten lässt.
Das aktuelle "Charlie-Hebdo"-Cover: "Scheiß drauf"

Das aktuelle "Charlie-Hebdo"-Cover: "Scheiß drauf"

Foto: AFP/ Charlie Hebdo

"Dies ist die einzige Antwort, die wir den Terroristen geben sollten: dass ihr Versuch, Terror auszulösen, vergeblich ist." Diesen Satz schreibt Zeichner und Redaktionsleiter RISS im Editorial der morgen erscheinenden Ausgabe von "Charlie Hebdo".

Die Karikatur auf dem Titelblatt der Satirezeitschrift soll diesen Gedanken illustrieren. Sie zeigt einen tanzenden und trinkenden Franzosen, dessen Körper von Kugeln durchsiebt ist. Dazu der Text: "Sie haben die Waffen. Aber Scheiß drauf, wir den Champagner!"

Die Zeichnung wird derzeit auf Twitter verbreitet . Auch auf ihrer Webseite veröffentlichte die Redaktion eine Zeichnung zu den Anschlägen. Darauf zu sehen sind Gespenster mit Baguette, dazu der Text: "Die Franzosen nehmen ihr normales Leben wieder auf."

"Charlie Hebdo"-Zeichnung zu den Anschlägen von Paris

"Charlie Hebdo"-Zeichnung zu den Anschlägen von Paris

Die Redaktion des Magazins war am 9. Januar 2015 selbst von Terroristen überfallen worden, zwölf Menschen starben. Die Satirezeichnungen lösen immer wieder Kontroversen aus, zuletzt mit einer Zeichnung eines ertrunkenen Flüchtlingsjungen.

kae
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.