Nahostexperte Schreiber wird "Tagesschau"-Moderator

Der Journalist Constantin Schreiber verlässt die Mediengruppe RTL. Ab Januar wird der Nahostexperte Ausgaben der "Tagesschau" und des "Nachtmagazins" moderieren.

Constantin Schreiber
imago

Constantin Schreiber


Der Journalist Constantin Schreiber wechselt von der Mediengruppe RTL in die Nachrichtenredaktion der ARD. Bei dem öffentlich-rechtlichen Sender soll der 37-jährige Ausgaben der "Tagesschau" und des "Nachtmagazins" moderieren. Das bestätigte Schreiber SPIEGEL ONLINE. Laut Schreiber ist der Wechsel im Januar 2017 geplant. Nicht vorgesehen ist demnach die Moderation der Hauptausgabe der "Tagesschau" um 20 Uhr.

"Constantin Schreiber ist ein ebenso erfahrener wie kenntnisreicher Journalist und ein sympathischer Präsentator - kurz: ein Gewinn für unser Team", sagte Kai Gniffke, Chefredakteur von ARD-aktuell in einer Pressemitteilung.

Mit der Anstellung von Schreiber arbeitet die ARD an der Verjüngung ihres Personals. Erst im Oktober hatte Ingo Zamperoni seinen Einstand als Moderator der "Tagesthemen" gegeben. Der 42-Jährige folgte auf Thomas Roth.

Schreiber hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen als Nahostexperte gemacht. Für seine n-tv-Sendung "Marhaba" wurde er mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Das Format wurde für arabischsprachige Flüchtlinge produziert. Zudem ist Schreiber Buchautor, häufig zu Gast in Talkshows und Autor bei SPIEGEL ONLINE. Vor seinem Wechsel zu n-tv arbeitete er für das Auswärtige Amt und die Deutsche Welle.

mka

Mehr zum Thema


insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
gekreuzigt 15.11.2016
1. Ein konsequenter Schritt
im Quotenwettkampf.
Bueckstueck 15.11.2016
2. Ist gut
Wenn Qualität aus den RTL-Niederungen aufsteigt und dort wo sie zählt für besseres journalistisches Niveau sorgt. Ehrlich, bei n-tv ist doch jede Hoffnung auf verlorenem Posten. Bei denen reichts nicht mal für anständige Teleprompterableser.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.