Crash Popstar Travis Barker bei Jet-Absturz schwer verletzt

Vier Menschen starben, die beiden Musiker hatten Glück im Unglück: Der frühere Blink-182-Schlagzeuger Travis Barker und sein Kollege Adam Goldstein überlebten einen Learjet-Absturz – allerdings schwer verletzt.


West Columbia/USA - Die frühere Schlagzeuger der Punkband Blink-182, Travis Barker, und der Discjockey Adam Goldstein sind bei einem Flugzeugunglück im US-Staat South Carolina schwer verletzt worden.

Popstar Barker: Lebensgefährlicher Flug
REUTERS

Popstar Barker: Lebensgefährlicher Flug

Vier weitere Insassen der Maschine kamen ums Leben, wie die Flugsicherung mitteilte. Der Learjet startete am Freitag kurz vor Mitternacht, als Fluglotsen Funken an der Maschine bemerkten. Er geriet ins Schleudern und kam wenig später an einer Böschung zum Stehen.

Der als DJ AM bekannte Goldstein und Barker wurden nach Angaben einer Krankenhaussprecherin in eine Spezialklinik für Verbrennungsopfer gebracht. Ihr Zustand wurde als stabil beschrieben. Bei den Getöteten handelte es sich nach Behördenangaben um zwei Besatzungsmitglieder und zwei Passagiere.

Die beiden Musiker waren zuvor unter dem Namen TRVSDJ-AM bei einem kostenlosen Konzert vor 10.000 Zuschauern in Columbia aufgetreten.

Der 32-jährige Barker war mit seinen zahlreichen Tätowierungen das auffälligste Mitglied von Blink-182. Die Band verkaufte von ihrem 1999 erschienen Album "Enema of the State" allein in den USA mehr als fünf Millionen Stück. Die Gruppe löste sich 2006 auf.

Barker war an der Seite seiner Ehefrau, der früheren Miss USA, Shanna Moakler, in der Realityshow "Meet the Barkers" auf MTV zu sehen.

Das Paar trennte sich, versöhnte sich und wurde mit wiederkehrenden Streits zum Liebling der Boulevardpresse. Goldstein ist ein gefragter Club-DJ, der früher mit Nicole Richie verlobt war.

dan/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.