Trump, Mueller und die Medien "Es ist nicht Aufgabe von Reportern, Straftaten nachzuweisen"

Donald Trump sieht sich in der Russlandaffäre entlastet. Waren die Journalisten zu voreilig? Paul Farhi, Medienreporter der "Washington Post", über Fakten, Fehler - und warum Trump keine Entschuldigung verdient.
Donald Trump vor Pressevertretern vor dem Weißen Haus

Donald Trump vor Pressevertretern vor dem Weißen Haus

Foto: Jacquelyn Martin/AP
Zur Person
Foto: Michael Ventura
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Pressesprecherin Sarah Huckabee Sanders

Pressesprecherin Sarah Huckabee Sanders

Foto: SHAWN THEW/ EPA-EFE/ EX/ Shutterstock
Robert Mueller

Robert Mueller

Foto: TASOS KATOPODIS/ AFP